Termin: 02.03. - 17.03.2019  

Dauer: 16 Tage

Preise:    
€ 3.350,–*   (bei 07 - 09 TeilnehmerInnen)

€ 3.225,–*   (bei 10 - 11 TeilnehmerInnen)

 

 

Reiseleitung und fotografische Betreuung: Prof. Sepp Friedhuber

*Landarrangement ab Mashad/ bis Shiraz, ohne internationale Flüge.  

Kleingruppenreise mit min. 7 Personen, max. 11 Personen + Reiseleiter

Alle weiterein Informationen entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Reiseprogramm.

 

Die Preise basieren auf Kalkulationsbasis 18.06.2018 und gelten vorbehaltlich von Preiskorrekturen als Folge von Währungsschwankungen, Steuer- oder Gebührenerhöhungen im Iran o. ä.

Reiseprogramm bitte anfordern!

Iran: Foto-, Wüsten- und Kulturreise

Intensivtour in die Wüste Lut und alle kulturellen Highlights

  • Echtes Wüstenerlebnis – Durchquerung der Dasht-e Lut im Geländewagen
  • Eine kurze, aber intensive Auseinandersetzung mit der jahrtausende alten Geschichte des antiken Persien
  • Weltkulturerbe in Isfahan, Yazd, Persepolis, Pasargadae und Shiraz
  • Fotografische Betreuung und Reiseleitung durch Prof. Sepp Friedhuber

Negative Schlagzeilen prägten in den vergangenen Jahrzehnten unser Bild vom Iran – darüber wurde weitgehend vergessen, welche uralten Kulturen dieses Land beherbergt, welche verborgenen Schätze es bietet, welche grandiosen Naturlandschaften es hier zu erleben gibt. Jahrtausende lang war dies gänzlich anders - von Alexander dem Großen über die türkischen bis hin zu den mongolischen Besatzern: Alle waren sie von der persischen Kultur fasziniert, alle hatten ein begehrliches Auge auf den unermesslichen Reichtum des Landes.  

 

Früher Persien, heute Iran: Das Land der Paradiesgärten, der Poesie und der türkisblauen Kuppeln ist voller faszinierender Kunstschätze. Das Land der Feuertempel, Windtürme, der Karawansereien. Das Land der Paläste von Darius und Xerxes, das Land der islamischen Hochkultur und der geheimnisvollen, pulsierenden Bazare, das Land, in dem noch heute ein wenig von „Tausendundeiner Nacht" zu finden ist. 

 

Die Dascht-e Lut Wüste mit ihren Kalout-Bergen (Yardangs) und riesigen Sterndünen gilt als die heißeste Wüste der Erde – aber im Winter sind die Temperaturen erträglich und ein Besuch dieser Wüste ein grandioses Naturerlebnis. Im Anschluss warten die kulturellen Höhepunkte von Yazd, Isfahan, Persepolis und Shiraz. 



Reisen bringt Kraft und Liebe zurück in Dein Leben.

Dschalāl ad-Dīn ar-Rūmī

(Persischer Dichter, 1207 – 1273)